StartseiteNeuigkeitenGalerieKatalog der BibliothekSuchenFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Noch neuerer Flügel in der Gildenbank

Nach unten 
AutorNachricht
hili

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.07.09

BeitragThema: Noch neuerer Flügel in der Gildenbank   Mi Mai 12, 2010 4:25 pm

(ooc...)

Hallo miteinander,

es gab die Idee, ein weiteres Gildenbankfach für Edelsteine, Kristalle, Juwelen und dergleichen einzurichten. Soweit ich weiß, würde das 5.000 Goldstücke kosten. Kaprika würde davon momentan etwa die Hälfte bezahlen können (bzw. wollen). Was haltet Ihr davon? Ist das aus Sicht der Nichtjuwelenschleifer genauso universal nützlich wie das Elementarlager?

mit Gruß
Hili
Nach oben Nach unten
Maqua von Doranthor-Estar

avatar

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 25.07.09
Alter : 39

BeitragThema: Re: Noch neuerer Flügel in der Gildenbank   Fr Mai 21, 2010 7:51 pm

Guten Abend,

ich finde ein solches Fach auf jeden Fall nützlich und möchte dies auch begründen, mit der Anregung verbunden, wie man es einrichten könnte.

Für Juwelen gilt, dass meist nur die einen wirklichen Wert haben, die in den neuest entdeckten Gegenden gefunden werden, zur Zeit in Nordend, da ihre geschliffenen Varianten auch schon in Draenor getragen werden können.

Jedoch braucht man für die wertvollsten Kristalle, die epischen Steine, meist einen Alchimisten, um sie aus raren Steinen zu transmutieren, was eine Aufgabe ist, deren Anspruch nur je einen Stein pro Tag ermöglicht. Für die Transmutation braucht man dazu auch die Elementarrohstoffe, für die wir ja schon ein Lager haben.

Für mich ist es zur Zeit sehr aufwändig, einen Stein geschliffen zu bekommen. Ich muss erst eine mir bekannte Draenei bitten mir ausreichend rare Steine zu schicken, dann einen Alchemisten um die Transmutation bitten, um dann eine andere Juwelenschleiferin zu bitten, mir den Stein zu schleifen.

Darum fände ich es gut, wenn in einem weiteren Fach Stapel von jeder Farbe von raren und seltenen Rohedelsteinen (aus denen Juwelenschleifer einmal am Tag ein Prisma formen können in denen wiederum rare Steine stecken) sowie daraus transmutierten epischen Edelsteinen gelagert werden. So kann auch ein Alchemist auf Vorrat transmutieren, da wir zur Zeit wirklich viele Streiter haben, die diese bald benötigen werden.

Ich würde jedoch davon abraten, geschliffene Steine zu lagern.

Für einen Juwelenschleiferlehrling bietet sich weiterhin an, je einen Stapel seltener (grüner) Steine aus Draenor zu lagern. Rare (blaue) Steine aus Draenor sind heute nicht mehr sehr gefragt.
Außerdem würde ich je einen Stapel der Steine aus Azeroth lagern. Zum einen kann diese ein Lehrling, bisweilen aber auch ein Schmiedegeselle oder ein Schneidergeselle nutzen, zum anderen kann man für junge Andere aus diesen Steinen Schmuckstücke fertigen, die sie schützen oder ihnen Kraft geben.

Aus dem gleichen Grunde würde ich in diesem Fach auch Barren oder unverhüttetes Metall lagern, aber je nur einen Stapel, außer von den aktuellen oder raren Metallen (Khorium/ Titan). Thorium wird zur Zeit auch sehr wenig abgebaut und ist daher immer gefragt.

Grundätzlich sollte alles gelagert werden, was absehbar einem und vor allem vielen anderen nützt, und das gilt für Metalle wie für Edelsteine.
Nach oben Nach unten
Orbelion



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 04.10.09

BeitragThema: Re: Noch neuerer Flügel in der Gildenbank   Di Jun 29, 2010 11:22 pm

Hallo erstmal.

Also wie schon mehrfach bekundet, befürworte ich dieses Vorhaben. Einen sechsten Flügel für die Gildenbank finde ich nämlich klasse.

Sinnvoll zu lagernde Gegenstände sind meiner Meinung nach Erze und Rohedelsteine.

Wir haben viele Schmiede in Ausbildung.


Lichte Grüße,
Orbelion
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Noch neuerer Flügel in der Gildenbank   

Nach oben Nach unten
 
Noch neuerer Flügel in der Gildenbank
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Oh Gott, noch ein Banner? O.O

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Und die Anderen :: Die öffentlichen Räume der Anderen in Eisenschmiede :: Schreibtisch des Vizekanzlers :: Unser schwarzes Brett-
Gehe zu: